Migration verbindet

Von 2015 bis 2017 entwickelt Conviva im Auftrag des Donauschwäbischen Zentralmuseums neue Vermittlungsformate für Menschen mit Migrationshintergrund, die durch traditionelle museale Angebote nicht erreicht werden.

Bild zu Projekt Migration verbindet

Die Angebote werden ausgehend von der historischen Erfahrung deutscher Vertriebener und von einem Netzwerk aus Museum, Zielgruppe und Zeitzeugen konzipiert und erprobt. Eine Handreichung für Museen dokumentiert Erfahrungen und Ergebnisse für nachfolgende Projekte.